Lehecka komplettiert ATP-Challenger-Finale

Nichts ist es geworden mit einem österreichischen Finale. Der an Nummer 2 gesetzte Jiri Lehecka (CZE) folgte Jurij Rodionov ins Endspiel der „Danube Upper Austria Open“ 2022 in Mauthausen und setzte sich im zweiten Semifinale gegen Dennis Novak klar mit 6:2 und 6:3 vor den Augen von ÖTV-Präsident Martin Ohneberg durch. Das Finale des ATP-100-Challengers ist für Sonntag, 8. Mai um 13:00 Uhr am Center-Court angesetzt.

Jiri Lehecka (CZE) sorgte am Samstagnachmittag schnell für klare Verhältnisse, beschäftigte Dennis Novak von Beginn an, zog sein Spiel konsequent durch und hatte in den wichtigen Ballwechseln das Momentum auf seiner Seite. Die Nummer 2 der „Danube Upper Austria Open“ holte sich am Ende den ersten Satz zügig mit 6:2. Im zweiten Durchgang fand der 28-jährige Österreicher besser seinen Rhythmus und konnte über weite Strecken sehr gut mithalten. Angefeuert vom bestens gelaunten Publikum erspielte sich Novak beim Stand von 3:3 einen Breakball, den Lehecka mit Glück abwehren konnte. Im nächsten Game machte es der Tscheche besser und sorgte mit einem Break für die Vorentscheidung. Im letzten Aufschlagspiel hatte die Nummer 2 des Turniers keine Mühe und servierte ohne Probleme zum 6:3 aus.

„Ich bin mit meiner Leistung heute sehr zufrieden. Ich habe sehr schnell meinen Rhythmus gefunden und wirklich sehr gut gespielt. Besser hätte es nicht laufen können – einen Sieg in zwei Sätzen nimmt man natürlich gerne. Von Jurij (Anm.: Rodionov) habe ich in der Woche einige Spiele gesehen und weiß, was auf mich zukommt. Wenn ich mein Spiel durchziehe und den Fokus halten kann, kann ich das Endspiel gewinnen. Es wird mit Sicherheit ein gutes Match. Ich freue mich darauf“, zog Lehecka ein positives Fazit.

„Ich habe heute nie so hineingefunden, wie ich mir das vorgenommen hatte. Jiri (Anm.: Lehecka) hat mir nicht viel gegeben und ich habe ihm oft mit leichten Fehlern geholfen. In den engen Momenten hatte er oftmals das Glück auf seiner Seite und hat viele Bälle auf die Linie gesetzt. Er war heute einfach besser, damit muss ich leben. Das Halbfinale nehm ich natürlich gerne, auch wenn ich bei einem ATP-Challenger immer um den Sieg spielen möchte“, resümierte Novak nach seiner 2-Satz-Niederlage.

Liveübertragung auf ORF Sport+

Einen würdigen Abschluss einer hochklassigen Tenniswoche bildet das große Finale des ATP-100-Challenger-Turniers in Mauthausen. Das Duell zwischen Jurij Rodionov und Jiri Lehecka (CZE) wird am Sonntag, den 8. Mai um 13:00 Uhr live auf ORF Sport+ live übertragen.

Zurück